Jetzt Video anschauen und herausfinden!

Interaktiver Lieferservice-Plattform-Kostenrechner

Wie hoch sind Deine Kosten, die durch Umsatzprovisionen entstehen?

Zur Errechnung der monatlichen und jährlichen Gebühren wird von einer Umsatzprovision in Höhe von 13% des Bruttowarenwerts ausgegangen.

0.00

Plattform-Umsatzprovisionpro Monat (inkl. 19% USt.)

0.00

Plattform-Umsatzprovisionpro Jahr (inkl. 19% USt.)

0.00

Geschätztes Einsparpotenzialpro Monat (inkl. 19% USt.)

0.00

Geschätztes Einsparpotenzialpro Jahr (inkl. 19% USt.)

Die geschätzten Ersparnisse resultieren aus dem Kostenvergleich zwischen eines Lieferdienst-Portals mit einer Umsatzprovision in Höhe von 13% und den Kosten eines FAIRGUSTO-Webshops ohne Provision.

Spare jetzt bares Geld!

Wenn Du dir nicht sicher bist, ob und wie ein FAIRGUSTO-Shop zu Deinem Betrieb passt, können wir dies in einem kostenlosen Telefongespräch klären!

Klicke auf den Button und wähle einen Termin. Wir melden uns dann, wenn es Dir zeitlich passt!

Keine Umsatzprovision

Spare Monat für Monat bares Geld!

Hardware inklusive

Das FAIRGUSTO®-Terminal unterstützt Dich bei allen Arbeitsschritten, die zur Ausführung einer Bestellung nötig sind.

Premium-Support

Dir wird ein direkter Kundenbetreuer zugewiesen, der Dich persönlich berät und Dein Business von Anfang an begleitet und kennt!

Onlinepayment

Biete Deinen Kunden neben der Barzahlung auch die Zahlung per PayPal an!

Eigene App möglich

Restauranteigene mobile App im Android- und iOS-Store.

Gutscheinaktionen

Animiere Deine Kunden zu wiederkehrenden Bestellungen und plane temporäre Angebote im Voraus!

Bondruckerkompatibel

Kompatibel mit gängigen Thermodruckern. Automatischer Ausdruck bei Bestellannahme.

Shopverwaltung durch Restaurant

Anpassungen an der Speisekarte, Öffnungszeiten bearbeiten oder die Einrichtung von Urlaubstagen ganz einfach selbst machen!

Vorbestellungen zu Schließzeiten

Generiere mehr Umsätze durch Pre-Orders unter Angabe der gewünschten Lieferuhrzeit!

Großes Einsparpotential bei der
Umsatzprovision!

Kleinere inhabergeführte Lieferdienste müssen häufig knapp kalkulieren, um im
Preiskampf mit umsatzstarken Franchiseketten zu bestehen.
Wer den Lieferservice an den normalen Restaurantbetrieb angebunden hat,
muss darüber hinaus zusätzliche Kosten decken können.

Daher zählt jeder Cent, der eingespart werden kann, ohne Qualitätseinbußen
bei den Produkten und dem Service zu verursachen.

Gewerbliche Nutzung von
Lieferdienstplattformen

Chancen

 Bekanntheitsgrad der Plattform ist hoch

 Reichweite bei erstmaliger Eröffnung

 schnell mehr Umsatz (≠ Gewinn) / Bestellungen

  leicht verständliche Systeme

  Zusatz-Services verfügbar (jedoch kostspielig)

  angebundene Onlineshops

Risiken

✘ langfristig wirtschaftliche Abhängigkeit

✘ langfristig schrumpfende Gewinnmargen

Gebührenerhöhungen jederzeit möglich

✘ Verschenktes Markenpotenzial

✘ wertvolle Kundendaten kaum nutzbar

✘ Gewährung von Einsicht in Umsatzzahlen

✘ Ranking-Algorithmen sind käuflich (TopRank)

Preiskampf direkt auf der Plattform

unfaire Kundenbewertungen sind schädlich

✘ wenig Individualiserungsmöglichkeiten

✘ Website-Design zumeist ausbaufähig

Vorteile

  • Bekanntheitsgrad der Plattform ist hoch
  • Reichweite bei erstmaliger Eröffnung
  • schnell mehr Umsatz (≠ Gewinn) / Bestellungen
  • leicht verständliches System
  • Zusatz-Services verfügbar (jedoch kostspielig)
  • Onlineshop-Ökosystem mit Einkaufskonditionen

Nachteile

  • langfristig wirtschaftliche Abhängigkeit
  • langfristig schrumpfende Gewinnmargen
  • Gebührenerhöhungen jederzeit möglich
  • Verschenktes Markenpotenzial
  • wertvolle Kundendaten gehören der Plattform
  • Gewährung von Einsicht in Umsatzzahlen
  • Ranking-Algorithmus ist käuflich (TopRank)
  • Preiskampf direkt auf der Plattform
  • unfaire Kundenbewertungen sind schädlich
  • wenig Individualiserungsmöglichkeiten
  • Website-Design ist ausbaufähig

Spare Monat für Monat bares Geld!

An diesem Punkt knüpfen wir mit unserem durchdachten Lieferdienstkonzept an.

Wenn Du Plattformen nutzt und einen nicht unerheblichen Teil Deiner Kunden darüber bedienst, ist die Radikal-Option bzw. ein harter kurzfristiger Umstieg von der Plattform auf den eigenen Webshop, in den meisten Fällen nicht ratsam. Ein abrupter Wechsel bedeutet zumeist empfindliche Umsatzeinbußen.

Die von uns entwickelte Strategie sieht jedoch vor, dass Du nach der Implementierung des Essenbestellsystems schon innerhalb weniger Wochen 30-40 % Ihres Umsatzes über den provisionsfreien Webstore generieren wirst. Nach einem Jahr sind 70-80%, sofern Sie dann neben telefonischen Bestellungen auch Plattform-Bestellungen annehmen, als realistisch einzuschätzen.  Ab einem kritischen Punkt, der im Einzelfall zu bestimmen ist, sollte ein gänzlicher Rückzug von der Plattform in Ihre Überlegungen miteinbezogen werden.

Kontakt

Du hast eine Frage? Wir haben die Antwort!


Menü